Publisana Krankenkasse

Krankenkasse Schweiz

Publisana Krankenkasse

Die Grundversicherung Publisana ist seit diesem Jahr in die Krankenkasse KPT-CPT integriert. Da gemäss Bundesamt für Gesundheit (BAG) die Tochtergesellschaften Agilia und Publisana die Mindestanforderungen für die Finanzpolster nicht mehr erfüllt haben, lösste die KPT-CPT die beiden Krankenkassen Ende Jahr auf und integrierte sie in die KPT-CPT Krankenkasse.

Gelange hier zur KPT-CPT Krankenkasse!

Krankenkasse – in Schaffhausen steigen die Prämien 2016 stark

Krankenkasse News

Prämien steigen im Kanton Schaffhausen!

Die durchschnittlichen Krankenkassenprämien steigen im nächsten Jahr im Kanton Schaffhausen stärker als im Schweizer Durchschnitt. Jedoch ist der Anstieg bei Kindern niedriger als gesamtschweizerisch.

Durchschnittlich um die 400 Franken, 4.6 Prozent mehr als in diesem Jahr, müssen Erwachsene für ihre Krankenkassenprämien mehr zahlen. Dies gab das Bundesamt für Gesundheit bekannt. Der Anstieg beträgt gesamtschweizerisch 4 Prozent.

Auch junge Erwachsene zwischen 19 und 25 Jahren werden im Kanton Schaffhausen stärker zur Kasse gebeten als im Schweizer Durchschnitt. Denn die Prämien steigen für sie um 4.1 Prozent während der Schweizer Durchschnitt bei 3.6 Prozent liegt.

Krankenkasse – Prämienanstieg 2016 in Bern unter dem Durchschnitt

Krankenkasse - Prämienanstieg im Kanton Bern

Prämienanstieg im Kanton Bern

In Bern beträgt die Prämienerhöhung durchschnittlich 2.8 Prozent und ist somit deutlich unter dem Schweizer Durchschnitt von 4 Prozent. Der Aufschlag liegt zum fünften Mal unter dem Mittelwert aller Kantone. Früher war dies nicht so. Zum Beispiel im Jahr 2010, da stiegen die Prämien plötzlich sprunghaft.
Nächstes Jahr haben sechs Kantone (Basel, Genf, Baselland, Jura, Neuenburg und Waadt) höhere Prämien als Bern.

Wie hat es der Kanton Bern geschafft, dass die Prämien seit Jahren relativ schwach steigen?
Es liegt vorallem daran, dass 2012 eine neue Spitalfinanzierung eingeführt wurde. Es wurde durch die neue Finanzierung dafür gesorgt, dass sich die Kantone an den Behandlungskosten der Privatspitäler bis zur Hälfte finanziell beteiligen müssen. Die Privatspitäler haben in Bern einen sehr hohen Marktanteil, weshalb die Änderung weitreichende Folgen hatte. Der Kanton war gezwungen Mehrkosten von ca. 250 Millionen zu übernehmen, welche im Gegenzug die Krankenkassen entlasteten. Die Steuerzahler wurde somit als Prämienzahler entlastet mussten jedoch mehr Steuern bezahlen.

Der Prämienschock – so findest du die richtige Krankenkasse

Krankenkasse

Bei uns findest du die richtige Krankenkasse!

Erhöht deine Krankenkasse ihre Prämien 2016? Möchtest du deine Prämien mit anderen Krankenkassen vergleichen? Bei uns findest du bereits die Prämien für 2016! So hast du die Möglichkeit, dir genau Gedanken zu machen ob sich ein Krankenkassenwechsel für dich lohnt.
Mit einem Wechsel der Krankenkassen mit beibehaltenen, gleichen Leistungen kannst du bis zu 2’000.- im Jahr sparen. Es lohnt sich!
Hier gelangst du zum Prämienvergleichsrechner!

Bei uns hast du zudem die Möglichkeit dir unverbindlich und kostenlos eine Offerte erstellen zu lassen. Möchtest du genau wissen, wie viel Geld du jährlich zu viel bezahlst und dadurch im Jahr 2016 sparen könntest? Hol dir hier gratis eine Offerte ein!

Assura Krankenkasse schockt mit Prämienanstieg 2016

Krankenkasse News

Erheblicher Prämienanstieg bei der Krankenkasse Assura!

Die Krankenkasse Assura gab gestern bekannt, dass sie die Prämien im Durchschnitt um 9,3 Prozent steigen. Gesamtschweizerisch steigt die Prämie um 4 Prozent. Für die Verhältnisse von Assura ist der Anstieg massiv, denn in den letzten Jahren war die Krankenkasse für stabile und nur leicht steigende Prämien bekannt. Dadurch konnte die Versicherung im letzten Kassenwechselherbst dazugewinnen, was einem Plus von ca. 20 Prezent entspricht. Mit diesem Anstieg wurde die Assura Krankenkasse zu einer der grössten in der Schweiz.

Auch das Klientel der Krankenkasse scheint sich verändert zu haben. Während früher vorallem junge, gesunde Kunden mit wenig Risiko zur günstigen Krankenkasse wechselten zieht sie heute eher Kunden mit höheren Risiken an. Dies scheint der Grund für die enorme Prämienerhöhung zu sein. Auch rasant steigende Gesundheitskosten werden von der Krankenkasse als Grund für die Erhöhung angegeben.

Assura wird trotz des erheblichen Prämienanstieges eine der günstigsten Krankenkassen in der Schweiz beleiben. Vorallem die Grundversicherung ist bei der Krankenkasse sehr günstig im Vergleich zu anderen. Assura kündigste an, dass ihre Prämien im Durchschnitt 10 Prozent günstiger als jene ihrer Konkurrenz sein werden.

Zusatzversicherung „Jump“ empört Konsumentenschützer

Krankenkasse News

Erste Krankenkasse bezahlt Schönheitsoperationen!

Die Krankenkasse Sanitas bietet eine Zusatzversicherung für 19- bis 25-Jährige an, welche neben Alternativmedizin und Sehhilfe auch kosmetische Eingriffe deckt. Die Prämie durchschnittlich zwischen 10 und 15 Franken. Gemäss Sanitas werden unter bestimmten Bedingungen höchstens 80 Prozent bei Brustoperationen, Narben- und Ohrenkorrekturen bezahlt.

Doch die Zusatzversicherung stösst nicht überall auf positive Reaktionen. Das Modell wird von vielen Seiten als unseriöses und fragwürdiges Geschäftsmodell bezeichnet. Das Angebot von Sanitas könne bei gewissen Kunden den Wunsch eines kostengünstigen Eingriffes zum Traumkörper wecken.

EGK Krankenkasse

Krankenkasse Schweiz

EGK Krankenkasse

Die Krankenkasse EGK wurde 1919 gegründet. Ihre Spezialitäten sind innovative Produkte und Dienstleistung für Versicherte welche gesundheitsbewusst leben. Vor über 100 Jahren wurde die Kasse als Selbsthilfeorganisation mit dem Namen „Krankenkasse des Birstals“ gegründet.

EGK stellte schon früh eine Chancengleichheit von Schul- und Komplementärmedizin dar. Sie wollen ihren Kunden einen barrierefreien Zugang zu komplementärmedizinischen Therapien bieten. Die Krankenkasse ist überzeugt, dass jeder Patient ganzheitlich gesehen werden soll.

Auf professionelle Beratung und persönlichen Service wird bei der Kasse schon immer viel Wert gelegt, denn dadurch ensteht Sicherheit und Vertrauen. «Gesund versichert» ist die Philosophie der Unternehmung.

Die EGK Krankenkasse bietet Grund- und Privatversicherung an. Die Geschäftsbereiche  Grundversicherung und Zusatzversicherung führt sie organisatorisch getrennt.

Möchtest du die Prämien deiner Krankenkasse mit denjenigen der EGK Krankenkasse vergleichen? Hier kannst du gratis Krankenkassen vergleichen!

Krankenkasse – die schwarze Luzerner Liste

Krankenkasse News

Die schwarze Liste in Luzern!

Luzern führt seit drei Jahren eine schwarze Liste für Prämienzahler, welche die Beträge nicht begleichen. Die Ertwartungen haben sich diesbezüglich nicht erfüllt und trotzdem ist der Kanton vollen Optimismus für dieses Projekt.

Personen welche im Kanton Luzern ihre Krankenkassenprämien nicht bezahlen droht ein Eintrag auf der schwarzen Liste, welche seit 3 Jahren existiert. Hat man einen solchen Eintrag, dann beudeutet dies, dass die Krankenkassen die medizinischen Leistungen nicht mehr bezahlen, ausser es handle sich um eine Notfallbehandlung. Obwohl die Konsequenzen hart sind steigt die Anzahl der eingetragenen Versicherten. Ende August lag die Zahl bei ca. 6’600 Personen, welche ihre Rechnungen nicht bezahlt haben.

Galenos Krankenkasse

Krankenkasse Schweiz

Galenos Krankenkasse!

1908 wurde die Krankenkasse Galenos von Mitgliedern des Schweizerischen Technischen
Verbandes gegründet. 1995 wurde sie auch für Nichtverbandsmitglieder geöffnet. Heute ist die Krankenkasse mit attraktiven Bedingungen eine Alternative zu den Grosskassen.
Die Galenos Krankenkasse ist eine mittelgrosse Kasse mit schlanken Strukturen in der Verwaltung.

„Mehr Leistung für weniger Prämien“ lautet das Motto der Firma. Der Service wird als sehr kundenfreundlich angeprisen. Auch für die kompetente Beratung und
rasche Beantwortung der Fragen ist sie bekannt. Rechnungen versuchen sie den Kunden so schnell wie möglich zurückerstattet.

Krankenkassen – die Prämien steigen 2016 um durchschnittlich 5%

Krankenkasse News

Steigende Prämien 2016!

Krankenkassenprämien werden 2016 um ca. 5% steigen. Dies entspricht dann in etwa einer Erhöhung wie in diesem Jahr. Vor allem die Bevölkerung aus der Deutschschweiz wird die Prämienerhöhung spüren.
Auf die ganze Schweiz bezogen zeigen die Prämienerhöhungen ein uneinheitliches Bild. In gewissen Regionen findet man Reduktionen bis zu ca. 10%, in anderen Regionen enorme Erhöhungen von bis zu 25%.

Die Prämien bei alternativen Modellen sollen weniger stark ansteigen. Jedoch müssen vor allem junge Erwachsene mit höheren Prämien rechnen.

Als Hauptgrund für die steigenden Krankenkassenprämien werden die wachsenden Gesundheitskosten vermutet.

Zurückzuführen scheint die Erhöhung auf den Kostenschub in Spitälern und Praxen, steigende Ausgaben für Medikamente und auf Bagatell-Konsultationen von Notfallärzten.