Mehr Trisomie Bluttests seit Kostenübernahme der Krankenkasse

Krankenkasse News

Bluttest bei Schwangeren nehmen zu!

Seit Juli dieses Jahres übernehmen Krankenkassen neu unter bestimmten Bedingungen die Kosten für Bluttests bei Schwangeren, um herauszufinden, ob beim Fötus Trisomie 21, das sogenannte Down Syndrom vorliegt. „10 vor 10“ vom Schweizer Fernsehen hat nun herausgefunden, dass die Zahl dieser Untersuchungen seitdem deutlich gestiegen ist und Frauen vermehrt auf dieses Angebot zurückgreifen.

Es werden jedoch auch kritische Äusserungen laut, wie beispielsweise von Behindertenverbänden. Sie befürchten schon lange, dass der Druck auf Schwangere massiv zunehmen könnte. Um eventuelle Behinderungen zu verhindern, müssen Schwangere immer mehr Tests durchführen. Das Bundesamt für Gesundheit geht im Gegensatz davon aus, dass aufgrund der neuen Tests die Zahl invasiver Untersuchungen zurückgeht, da invasive Fruchtwasseruntersuchungen in einem Prozent der Fälle zu einer Fehlgeburt führen können.

Möchtest du mehr darüber erfahren? Gelange hier zum SRF Artikel inklusive Video!

Comments are closed.