Franchise bald nicht mehr änderbar?

Wer sich behandeln lassen muss, kann seine Franchise heute noch wechseln.

Für viele Versicherte ist die Möglichkeit, die Franchise in ihrer Versicherung zu wechseln, ein entscheidender und wichtiger Spar Punkt. So lässt sich beispielsweise mit der höchsten Franchise von 2’500 Franken eine Menge Geld sparen. Davon profitiert aktuell mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung: Rund 56 Prozent nutzen nicht das Standard Modell von 300 Fr., sondern wählen eine andere Franchise, 18 Prozent davon die Höchste.

Im aktuellen System können die Versicherten ihre Franchise jedes Jahr neu wählen. Dies hat einen grossen Vorteil: Wer sich einem grösseren Eingriff unterziehen muss oder eine längere Therapie plant, kann also seine Franchise senken und somit Kosten sparen, solange die Behandlungen laufen. Diese Art von Wechsel möchte das Parlament nun verbieten. Zukünftig darf die Franchise drei Jahre lang nicht mehr geändert werden. Krankenkassen Wechsel hingegen sollen erlaubt sein.

Diese geplante Änderung soll das Solidaritätsprinzip stärken und bei den Krankenkassen Kosten sparen. Parteien, die gegen diesen Vorstoss sind, argumentieren damit, dass höhere Franchisen damit nur noch für kerngesunde und finanziell abgesicherte Personen attraktiv wären.

Merken

Wie kann ich das Versicherungsmodell wechseln?

Krankenkassen Wechsel Schweiz

Oftmals lohnt es sich, das Modell zu wechseln.

Das Krankenversicherungssystem besteht bekanntlich aus der Krankenkassen Grundversicherung sowie der Zusatzversicherung. Zusatzversicherungen sind freiwillig und  je nach Bedürfnis frei wählbar. Doch auch bei der obligatorischen Grundversicherung gibt es genügend Komponenten, welche einen Unterschied machen (Alter, Wohnort, Höhe der Franchise etc.). Zudem gibt es diverse Versicherungsmodelle.

Da sich im Laufe des Lebens die Bedürfnisse an die Leistungen der Krankenversicherung ändern, ist es sinnvoll, die Krankenkasse regelmässig zu überprüfen und allenfalls das Modell zu wechseln. Dies, damit man nur für die Leistungen bezahlt, die man wirklich benötigt. Um das Versicherungsmodell der Grundversicherung per Anfang Jahr am 1. Januar zu wechseln, muss man dies seiner Krankenkasse in der Regel bis zum 30. November schriftlich mitteilen. Unterjährige Wechsel sind teilweise möglich, zum Beispiel bei einem Wechsel bestimmter Modelle oder bei einer Änderung des Wohnortes. Bei den Zusatzversicherungen ist eine Reduktion oder Kündigung per Ende Jahr möglich. Die Kündigungsfristen betragen je nach Prämienhöhe 1 bis 3 Monate.

Möchte man die Vesicherungsdeckung generell heraufsetzen, ist dies per Anfang des nächsten Monats möglich. Geht es um eine Herabsetzung, beträgt die Frist drei Monate.

Sind Zusatzversicherungen notwendig?

ZusatzversicherungAlle in der Schweiz lebhaften Personen sind gemäss Krankenkassengesetz dazu verpflichtet, eine obligatorische Grundversicherung abzuschliessen. Du hast immer die Möglichkeit auch ein alternatives Versicherungsmodell zu wählen, damit zu so Prämien sparen kannst. Alle Zusatzversicherungen sind freiwillig, daher schliesst du diese nur ab, wenn sie für dich einen Nutzen bringen können.
Für viele Versicherte lohnt sich der Abschluss einer Zusatzversicherung. Die Prämie wird erhöht, du erhälst aber zusätzliche Leistungen, welche die Grundversicherung nicht abdeckt. Bei gewissen Behandlungen, welche nicht von der obligarotischen Versicherung gedeckt werden, können die Kosten schnell in die Tausende oder sogar Zehntausende Franken gehen. Mit einer Zusatzversicherung können solche Kosten unter Umständen vermieden werden.
Schau dir die Übersichtslisten mit den Leistungen in der Grundversicherung und den Zusatzversicherungen an und entscheide dann, ob sich eine Zusatzversicherung vielleicht für dich lohnen könnte.

Leistungen bei der Grundversicherung:

Ambulante Behandlung
Verschriebene Medikamente
Aufenthalt in der allgemeinen Abteilung in Spitäler im Wohnkanton
Ausserkantonaler Aufenthalt in Spitäler bei Notfall
Pflege zu Hause oder in Pflegeheim
Zahnbehandlungen
Brillengläser oder Kontaktlinsen
Präventionsmassnahmen
Medizinische Rehabilitation
Psychotherapie
Physiotherapie
Schwangerschaft
Transport und Rettung

Leistungen bei der Zusatzversicherung:

Freie Spitalwahl in der Schweiz
Freie Arztwahl (Oberarzt) im Spital
Spital-Komfort bei der Zimmerbelegung
Gesundheitsvorsorge wie Fitness- oder Hallenbadabonnemente
Schutz- und Reiseimpfungen
Zahnbehandlungskosten bei Korrektur der Zahnstellung
Beiträge bei Rettungs- und Bergungskosten
Ausländische Behandlungen
Brillen und Kontaktlinsen

Krankenkassen Wechsel ist auch Mitte Jahr möglich

Krankenkasse Wechsel

Jetzt Krankenkasse doch noch wechseln!

Der Krankenkassen Wechsel lohnt sich fast in jedem Fall. Oft verändern sich Situationen, so kommt zum Beispiel Nachwuchs dazu oder ein Paar trennt sich und schon sieht es mit den Krankenkassenkosten ganz anders aus. Mit der richtigen Krankenkasse und dem richtigen Modell lässt sich oft viel Geld sparen.
Hast du den Kündigungstermin Ende Jahr verpasst? Kein Problem! Unter gewissen Umständen kannst du deine Krankenkasse auch auf Mitte Jahr künden.

Grosser Prämienanstieg 2016

Viele Versicherte haben auf Ende Jahr ihre Krankenkasse gewechslet, da ihnen die Prämienerhöhung einfach zu hoch war. Vorallem in den Kantonen Jura und Neuenburg hat man die Unzufriedenheit gespührt, denn da fand schweizweit die stärkste Prämienerhöhung statt.

Jüngere wechseln häufiger ihre Krankenkasse

Ältere Versicherte bleiben ihrer Krankenkasse eher treu, während jüngere sich öfters für einen Krankenkassen Wechsel entscheiden. Auch hat sich gezeigt, dass Personen mit hohen Franchisen eher dazu bereit sind ihre Krankenkasse zu wechseln.

Alternativmodelle bewähren sich

Die Telemedizin-Modelle wie HMO- und das Hausarztmodell sind sehr beliebt. Es haben viele Versicherte vom Standard-Modell zu einem dieser Modelle gewechselt.

Achtung: Bei vielen Krankenkassen ist es möglich, dass man das Versicherungsmodell auf Ende Monat wechseln kann. Informiere dich diesbezüglich direkt bei deiner zuständigen Versicherung.

Standardmodell: Der Krankenkasen Wechsel ist auch Mitte Jahr möglich

Wenn du folgende Kriterien erfüllst und den Wechsel der Krankenkasse auf Ende Jahr verpasst hast, dann kannst du immernoch per 30. Juni 2016 wechseln, vorausgesetzt du kündigst bis am 31. März 2016.

  • 300 Franken Franchise (Kinder: 0 Franken)
  • Standardmodell (kein alternatives Versicherungsmodell)

Wenn dies auf dich zutrifft und du deine Krankenkasse wechseln möchtest, dann kannst du dein Kündigungsschreiben bis zum 31. März 2016 bei deiner Versicherung einreichen.
Beachte: Wie bei der Kündigung auf Ende Jahr muss es spätestens am 31. März bei Ihrer Versicherung eintreffen, der Poststempel ist irrelevant.

4 interessante Fragen zur Krankenkasse

Krankenkasse Infos

Vier interessante Fragen bezüglich deiner Krankenkasse!

Gibt es bei der Grundversicherung Leistungsunterschiede zwischen den Krankenkassen?
Nein, die Leistungen sind gemäss Gesetz überall gleich. Ein Wechsel sollte daher keine Probleme darstellen.

Was soll man von Billigkassen halten?
Da auch die Billigkassen dem Gesetz unterstellt sind, müssen sie die gleichen Leistungen zu 100 Prozent bieten. Der Vorteil ist meistens, dass diese Krankenkassen auf schlanke Vertriebswege wie beispielsweise das Internet setzen. Somit können Kosten gespart und in Form von niedrigeren Prämien weitergegeben werden.

 

Wenn ich meinen Prämienaufschlag mit dem aus der Zeitung vergleiche, ist meiner höher. Wieso?
Oft wird in den Medien ein Durchschnittswert kommuniziert, der sich auf eine kleine (meist 300 Franken) Franchise bezieht und nur für Erwachsene gilt. Mach auf jeden Fall einen Krankenkassen-Vergleich um herauszufinden, ob du nicht zu hohe Prämien bezahlst.
Gelange hier zu unserem Krankenkassenvergleichsrechner!

Muss ich es mir bieten lassen, wenn meine Prämie um knapp 5 Prozent steigt?
Nein, dass musst du nicht. Du kannst problemlos zu einer günstigeren Kasse wechseln und so jährlich tausende Franken sparen. Du kannst zudem, wenn du die Krankenkasse nicht wechseln möchtest, zu einem alternativen Versicherungsmodell wechseln. Hier findest du mehr Infos dazu!

Krankenkasse – ähnliche Prämien für mehr Leistungen

Krankenkasse Infos

Spitalzusatzversicherung

Die Leistungen und Prämien von Krankenversicherungen können individuell optimiert werden. Es muss also nicht sein, dass private Spitalzusatzversicherungen viel teurer sind als die Grundversicherung.

Wenn du je einmal notfallmässig ins Spital musstest und die Nacht in einem Zimmer mit fünf anderen Patienten verbracht hast, dann ist der erste Gedanke den du hast, dass du dein Krankenversicherungsmodell überdenken musst.

Von der Grundversicherung werden lediglich die Kosten für Behandlung und Aufenthalt übernommen. Dies bedeutet, dass man dementsprechend in Kauf nehmen muss, wenn man die Nacht zu sechst in einem Zimmer verbringt und kein Auge zumachen kann.

Wer nie mit einem solchen Ereignis Erfahrung machen will oder nicht mehr machen möchte, für den stellen flexible Spitalversicherungsmodelle eine intelligente Lösung dar.

Beachte die folgenden Versicherungsmodelle:

Freie Spitalwahl

Halbprivate und private Spitalzusatzversicherung

Krankenkasse – sparen mit Hausarztmodell oder Telemedizin

Krankenkasse Tipps

Spare mit einem alternativen Versicherungsmodell!

Versicherte die sparen möchten, nehmen bezüglich ihrer Krankenkasse gewisse Nachteile in Kauf. Wer jedoch bei seiner Krankenkasse bleiben möchte kann trotzdem etwas tun, um jährlich viel Geld sparen zu können.

Sparen kann man unter anderem damit, wenn man bei seiner Krankenkasse zu einem alternativen Versicherungsmodell wechselt. Diese haben den Zweck unnötige Arztbesuche zu verhindern und schränken die Arztwahl deshalb ein. Wenn du dich erkundigen möchtest, ob du zu einem alternativen Versicherungsmodell wechseln kannst, dann informiere dich auf der Webseite deiner Kasse. Prüfe auch, ob sich das Telmed-Modell für dich lohnt. Bei diesem Modell kontaktierst du ein medizinisches Callcenter bevor du den Arzt aufsuchst. Die Hotlines sind 24 Stunden am Tag mit qualifizierten Fachpersonen besetzt und können womöglich einen Arztbesuch ersetzen. Dadurch lässt sich viel Geld und Zeit sparen.

Möchtest du dir eine kostenlose Offerte zu einem alternativen Versicherungsmodell zukommen lassen? Wir bieten dir eine kostenlose und unverbindliche Offerte an, damit du herausfinden kannst, ob sich ein anderen Modell für dich lohnen würde.

Gelange hier zur gratis Offerte!

Ärzte reagieren kritisch auf das neue Krankenkassenmodell der Swica

Krankenkasse News

Neues Krankenkassenmodell von Swica sorgt für Diskussionsstoff!

Die Krankenkasse Swica führt per 01.01.2016 ein neues Versicherungsmodell in Zusammenarbeit mit TopPharm Apotheken ein. Versicherte sollen zuerst eine Apotheke aufsuchen bevor sie einen Arzt konsultieren. Im Gegenzug erhalten die Versicherungsnehmer hohe Prämienrabatte.

Doch nun führt das neue Modell für kräftigen Diskussionsstoff, denn Ärzte sprechen sich gegen das Modell aus. Sie sind der Meinung, dass Apotheker nicht dafür ausgebildet seien Diagnosen zu erstellen. Das neue Modell soll daher erst dann zugelassen werden, wenn Apotheker die nötige Ausbildung absolviert hätten.

Möchtest du mehr zu diesem Thema erfahren? Glange hier zum ausführlichen Artikel in der Basler Zeitung!

Swica Krankenkasse – Neues Grundversicherungsmodell mit Apotheken

Krankenkasse News

Zusammenarbeit Swica Krankenkasse und Toppharm Apotheke!

Die Krankenkasse Swica führt ein neues Versicherungsmodell in Zusammenarbeit mit TopPharm Apotheken ein. Ab 01.01.2016 sollen Versicherte zuerst eine Apotheke aufsuchen bevor sie einen Arzt konsultieren. Im Gegenzug erhalten die Versicherungsnehmer einen Prämienrabatt. Die Gesundheitskosten sollen damit reduziert und die Hausärzte entlastet werden. Zudem möchte man die Apotheker mehr in die Erstversorgung einbinden.

Über 80 Prozent der Swica Versicherungsnehmer haben sich für das Modell entschieden und wollen so ihre Prämien senken. Sie wenden sich zuerst an die TopPharm Apotheken und suchen mit den Mitarbeitern das Gespräch. Für vertrauliche Informationen und persönliche Gespräche verfügen die Apotheken über separate Zimmer. Zudem können die Versicherten jederzeit telefonische Beratung bei sanate24 erhalten. Diese beiden Varianten sind für die Versicherten kostenlos.