Was sind Zusatzversicherungen?

Ist dein Wissen über Zusatzversicherungen auf dem neusten Stand? Wenn nicht, bekommst du hier auf krankenkasse-wechsel.ch die wichtigsten Informationen kompakt.

Krankenkasse-Zusatzversicherungen lassen sich in zwei Kategorien unterscheiden: Ambulante Zusatzversicherungen und Spital-Zusatzversicherungen. Die ambulante Zusatzversicherung deckt Fälle im Bereich Alternativmedizin, Nicht-Pflichtmedikamente und Therapien (z.B. Psychotherapie, Psychologie). In diesen Bereich fallen ebenso Abonnemente für Fitnesscenter, Hallenbäder etc. sowie Schutz- und Reiseimpfungen, Brillen und Kontaktlinsen, Hilfsmittel, Verlegungstransporte etc. Also eigentlich alles, bei dem es nicht um einen stationären Spitalaufenthalt geht.

Diesen Teil übernimmt die Spital-Zusatzversicherung. Diese regelt zum Beispiel also den Anspruch auf die Bezahlung eines Zweibettzimmers. Man unterscheidet in dieser Versicherungsklasse zusätzlich zwischen halbprivate und private Abteilung. Es werden auch Flex- oder Hotellerie-Modelle angeboten. Diese unterscheiden sich nochmals hinsichtlich der abgedeckten Zusatzleistungen in stationären Aufenthalten.

Krankenkasse – ähnliche Prämien für mehr Leistungen

Krankenkasse Infos

Spitalzusatzversicherung

Die Leistungen und Prämien von Krankenversicherungen können individuell optimiert werden. Es muss also nicht sein, dass private Spitalzusatzversicherungen viel teurer sind als die Grundversicherung.

Wenn du je einmal notfallmässig ins Spital musstest und die Nacht in einem Zimmer mit fünf anderen Patienten verbracht hast, dann ist der erste Gedanke den du hast, dass du dein Krankenversicherungsmodell überdenken musst.

Von der Grundversicherung werden lediglich die Kosten für Behandlung und Aufenthalt übernommen. Dies bedeutet, dass man dementsprechend in Kauf nehmen muss, wenn man die Nacht zu sechst in einem Zimmer verbringt und kein Auge zumachen kann.

Wer nie mit einem solchen Ereignis Erfahrung machen will oder nicht mehr machen möchte, für den stellen flexible Spitalversicherungsmodelle eine intelligente Lösung dar.

Beachte die folgenden Versicherungsmodelle:

Freie Spitalwahl

Halbprivate und private Spitalzusatzversicherung

Zusatzversicherungen von Krankenkassen

Krankenkasse Tipps

Finde die richtige Zusatzversicherung für dich!

Interessierst du dich für eine Zusatzversicherung und fragst dich, wie du die Richtige findest? Gerne informieren wir dich über das Wichtigste.

Die Grundversicherung ist für alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz obligatorisch. Sie deckt alle notwendigen medizinischen Versorgungen ab und ist bei jeder Krankenkasse gleich. Die Zusatzversicherung hingegen ist nicht obligatorisch und die Leistungen sind bei allen Krankenkassen unterschiedlich.

Zusatzversicherungen bieten höheren Komfort und Flexibilität. Oft wird von den Krankenkassen ein Gesundheitscheck verlangt, um so die Prämie festlegen zu können.

Welche Zusatzversicherungen gibt es?

Es gibt eine grosse Anzahl ambulanter Zusatzversicherungen: zum Beispiel für Komplementärmedizin, Rettungs- und Transportkosten, Zahnbehandlungskosten, Brillen, Zahnstellungs-Korrekturen, Schutz- und Reiseschutzimpfungen sowie Bade- und Erholungskuren.

Die Spital-Zusatzversicherung für stationäre Leistungen ist weit verbreitet. Der Versicherungsnehmer wird je nach Leistung in einem Zwei- oder Einbettzimmer untergebracht und vom Oberarzt behandelt.

Welche Zusatzversicherung sich für dich lohnt und wo du diese abschliesst

Überlege dir klar, welche Bedürfnisse du hast und vergleiche die Angebote von verschiedenen Versicherungen. Hol dir Offerten ein und wäge die Vor- und Nachteile ab.
Die Grund- und Zusatzversicherung muss nicht bei derselben Krankenkasse abgeschlossen werden.

Kündigung beim Wechsel

Achtung: Die Kündigungsfristen bei Zusatzversicherungen sind oftmals anders als jene bei den Grundversicherungen. Es ist wichtig, dass du die Zusatzversicherung so kündigst, dass du bei der neuen Krankenkasse bereits versichert bist. Prüfe die allgemeinen Vertragsbedigungen deiner Krankenkasse, um herauszufinden welche Kündigungsfristen du hast.