Spartipps für deine Krankenkassenprämie

Angebote der Krankenkassen vergleichen

Zuerst sollte man bei anerkannten Online Portalen die verschiedenen Angebote der Krankenkassen vergleichen. Es werden schnell starke Unterschiede zwischen den einzelnen Krankenkassen sichtbar und man erkennt schnell seine Sparmöglichkeiten.

Kundenzufriedenheit

Nicht nur der Preis sollte bei der Wahl einer Krankenkasse entscheidend sein. Eine wichtige Rolle spielt auch die Kundenzufriedenheit. Gerade bei chronischen Krankheiten oder wenn der Versicherte hohe Ausgaben für Medikamente hat ist es wichtig, dass der Service der Krankenkasse stimmt. In so einem Fall sollte man nicht zu einer Billig-Krankenkasse wechseln.

Sparmodelle prüfen

Unbedingt sein aktuelles Sparmodell überprüfen. Es gibt die Modelle Telmed, Hausarzt oder HMO. Die verschiedenen Modelle wurden bereits in einem Beitrag erklärt. Je nach Sparmodell kann man bis zu 25% Prämien sparen!

Franchise überprüfen

Ebenfalls sollte sich der Versicherte über seine Franchisen Gedanken machen. Nur die Franchisen von 300.- und 2’500.- zahlen sich aus. Die tiefste Franchise eignet sich für Versicherte mit sehr hohen Gesundheitskosten und die 2500 Franken werden bei geringen Gesundheitskosten empfohlen.

Keine doppelte Unfallversicherung

Auch die Streichung der Unfalldeckung bei der Krankenkasse, wenn man vom Arbeitgeber versichert ist, gehört zu einer weiteren möglichen Sparmassnahme

Prämienverbilligungen beantragen

Als Versicherter sollte man unbedingt die Prämienverbilligung beantragen. Die Verbilligungen können bis zu 2000 Fr. pro Jahr und mehr ausmachen.

Rabatte der Krankenkassen

Zudem gilt es zu prüfen, ob Krankenkassen Rabatte anbieten, wenn man die Prämienrechnung vorauszahlt.

Krankenkasse – die richtigen Zusatzversicherungen kündigen

Krankenkasse Tipps

Kündige die richtigen Zusatzversicherungen!

Bei den Krankenkassen gibt es viele Zusatzversicherungen, welche mit Angeboten und Rabatten für Brillen und Fitnessabos locken und so die Kunden mit ihrer angeblichen Attraktivität zu überzeugen versuchen. Wir empfehlen dir jedoch, dass du dich davon nicht verleiten lassen solltest, denn diese Leistungen bezahlst du der Kasse in Form der Prämie wieder zurück. Wir empfehlen dir deine Zusatzversicherungen jedes Jahr aufs Neue zu überprüfen. Beispielsweise könnten sich viele Versicherte die stark verbreitete Zusatzversicherung „Allgemeine Abteilung Schweiz“ sparen, die in einem Kanton mit grosser Spitalauswahl wohnen.

Wenn du mindestens 8 Stunden pro Woche bei einem einzelnen Arbeitgeber in einer Festanstellung beschäftigt bist, verfügst du dort über eine umfassende Unfallversicherung. Melde dies deiner Krankenkasse, ansonsten bist du doppelt versichert.