Junge Schweizer/-innen mit Krankenkassen unzufrieden

Die Krankenkassenprämien steigen mit jedem Jahr. Doch das heisst nicht, dass man dafür auch mehr Leistungen erhält. Der Geschäftsführer vom Vergleichsportal moneyland.ch, Benjamin Manz, spricht sogar von einer Kostenexplosion. Wenn diese nicht bald nachhaltig bekämpft würde, drohe die Stimmung bei den Versicherten endgültig zu kippen, so Manz.

Moneyland hat in einer Umfrage die Zufriedenheit der Krankenkassen-Kunden analysiert. Dabei wurden Faktoren wie Freundlichkeit und Einsatzbereitschaft des Personals, Erreichbarkeit, Preis-Leistungs-Verhältnis sowie die Kulanz bei Zahlungen an Kunden bewertet.

Unter dem Strich ist die Zufriedenheit der Kunden mit den Krankenkassen leicht zurückgegangen (verglichen zum Vorjahr). Die allgemeine Zufriedenheit kann jedoch nach wie vor als hoch bezeichnet werden, wenn auch mit grossen Unterschieden in den Alterskategorien: Am wenigsten Punkte (6.9 von 10) erhielten die Kassen von den 19- bis 25-jährigen Kunden. Zum Vergleich, Kunden zwischen 50 und 74 Jahren vergaben eine Punktzahl von 8.12. Am schlechtesten wurde übrigens – wenig überraschend – das Preis-Leistungs-Verhältnis bewertet.